Digitales Marketing als NGO: 3 Tipps, was Sie als NGO in der Corona-Krise tun können

Digitales Marketing als NGO während der Corona Krise? Auf jeden Fall! Denn die Corona-Krise hat uns alle fest im Griff. Der Einzelhandel, die Gastronomie und der Tourismus müssen schließen. Immer mehr Menschen belastet die neue Kurzarbeit. Und auch NGOs stehen vor besonderen Herausforderungen. Die Spendenbereitschaft kann mit der aktuellen Unsicherheit sinken. Die Kommunikation wird in der Krise erschwert. Wenn das eigene Thema nicht direkt mit der Corona-Krise im Zusammenhang steht, fehlen oft Ideen und Möglichkeiten, kommunikativ an potenzielle Spender*innen heranzutreten. Die sinkenden Spenden erschweren Entscheidungen zu neuen Investitionen, Tools und Ideen.

Doch gerade als NGO gibt es verschiedene, digitale Möglichkeiten, in der Corona-Krise Spender*innen zu gewinnen, und die eigenen Themen strategisch zu platzieren.

1. Digitales Marketing als NGO: Kostenfreies Mediabudget von Google Grants für NGOs

Google Grants bietet für NGOs ein kostenfreies Mediabudget von bis zu 10.000 $ monatlich – in Ausnahmefällen sogar bis zu 40.000 $ monatlich. Dieses Mediabudget ermöglicht es, mehr Besucher*innen und potenzielle Spender*innen auf die eigene Seite zu führen. Wir von 4better.world haben die Erfahrung gemacht, dass viele Google Grant Accounts nicht ausreichend optimiert sind. Ein nicht optimal aufgestellter Account schöpft bei weitem nicht das volle Potenzial aus – und verschenkt somit wertvolles, kostenfreies Mediabudget. Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Optimierung Ihres Accounts, um die Möglichkeiten bestens auszunutzen. Außerdem beraten und begleiten wir Sie beim Start Ihrer eigenen Kampagnen. Das kostenlose Mediabudget eröffnet auch für Ihre NGO neue Möglichkeiten, die Sie nicht vergeuden, sondern nutzen sollten.

2. Google Paid & Google Grants für NGOs – nutzen Sie das gesamte Potenzial

Für ein strategisches online Marketing ist es sinnvoll, die kostenlosen Möglichkeiten von Google Grants auszuschöpfen und durch die bezahlbaren Möglichkeiten von Google Paid-Accounts zu ergänzen. Mit Hilfe des Google Paid-Accounts erweitern Sie so bestehende Vorteile. Google Grants können Sie nur für bestimmte Keywords nutzen. Den Google Paid-Account können Sie dagegen für diverse Keywords wie z.B. Ein-Wort-Keywords oder Keywords mit einem CPC über 2 $ einsetzen.

Mit Hilfe eines strategischen Remarketings im Google Paid-Account können Besucher*innen der Webseite zu einem späteren Zeitpunkt erneut angesprochen werden und so zu Spender*innen oder Newsletter-Abonnent*innen konvertieren. Besucher*innen, die auf Ihrer Webseite waren, haben sich bereits mit Ihrem Thema und Anliegen beschäftigt und können gezielter auf Ihr nächstes NGO-Ziel angesprochen werden. Mit einem kreativen & strategischen Remarketing können so neue Spender*innen oder Aktivist*innen gefunden werden.

Gleichen Sie Ihren Google Grants und Google Paid-Account daher ab und nutzen Sie das gesamte Potenzial beider Accounts.

3. Corona-Krise kommunikativ aufnehmen

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? Nicht in der Corona-Krise! Nehmen Sie die Probleme, Herausforderungen und Bedenken von aktuellen Spender*innen, Besucher*innen und Interessenten auf und bieten Sie Lösungen an – welches Anliegen verfolgt Ihre NGO? Und wie ist dieses Anliegen in die Corona-Krise einzuordnen? Sie finden sicher einen guten Weg, wie Sie Ihr Thema in die aktuelle Themenlandschaft einbinden können. Schweigen Sie die Corona-Krise nicht tot, sondern beziehen Sie sich auf aktuelle Herausforderungen. Sie werden merken – bereits organisch sind Ihre Inhalte in der aktuellen Zeit mit diesem Schwerpunkt besonders gefragt. Mit der richtigen Ad-Strategie und einem kostenlosen Google Grants Werbebudget können Sie so potenzielle Spender*innen auf sich aufmerksam machen.

Worauf warten Sie noch? Nutzen Sie die Zeit in der Krise – lassen Sie sich nicht verunsichern, sondern nehmen Sie genau diese Zeit zum Anlass, um Ihnen das kostenlose Werbebudget von Google Grants nicht entgehen zu lassen. Optimieren Sie Ihre Accounts und machen Sie somit das Beste aus Ihrer Kommunikation. Denn digitales Marketing als NGO kann auch in der Corona-Krise funktionieren.

Schreiben Sie uns eine Nachricht, um das volle Potenzial Ihres Google Grants Accounts auszuschöpfen und auch in der Krise neue Spender*innen gewinnen zu können!

Schreiben Sie uns eine Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.